In den traditionellen Churros - Bäckereien der Stadt Malaga gibt es zwei Arten dieses beliebten Fettgebäcks. Die Churro Madrileño und die Churro Tejeringo. Beide Arten unterscheiden sich im Aussehen und in den Zutaten. Während die Churro Madrileño nach ihrer Zubereitung eine lassoartige Form besitzt, haben die Tejeringos eher eine Schneckenform. Beide Arten bestehen aus einer Brandmasse, wobei der Tejeringomasse noch Bicarbonat und Hefe zugegeben wird. Traditionell werden Churros in Malaga zum Frühstück oder als Jause am Nachmittag mit heisser Schokolade serviert.

Churro Madrileño - Zubereitung

  • Zutaten
  • 250 gr. Mehl
  • 250 cl. Wasser
  • 1 El. Salz ( ca. 3 Gramm)
  • Zironenabrieb
  • 3 El. Olivenöl
  • Frittierfett
  • Zucker

Churros Madrileños Bringen Sie als erstes das Wasser zum kochen. Währenddessen wiegen Sie das Mehl ab und sieben Sie es durch ein feines Sieb in eine Schüssel. Fügen Sie das Salz, den Zitronenabrieb und das Olivenöl dazu. Anschliessend schütten Sie das kochende Wasser über die Mehlmischung. Nun muss es schnell gehen. Verrühren Sie mittels eines Holz oder Plastiklöffels die Masse zu einem geschmeidigen und kompakten Teig. Noch besser wäre natürlich, wenn Sie das mittels einer Küchenmaschine machen. Wichtig ist das der Teig durch das Olivenöl zu glänzen beginnt. Das ist das Zeichen, das er Ihnen gelungen ist. Lassen Sie nun den fertigen Teig bis auf Zimmertemperatur abkühlen. Versehen Sie eine Konditoren - Spritztüte mit einer Sterntülle und befüllen Sie diese mit dem abgekühlten Churro - Teig. Beginnen Sie nun den Churro - Teig kreisförmig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech zu spritzen. Lassen Sie die rohen Churros auskühlen und erhitzen Sie das Pflanzenöl auf 160 Grad, maximal bis auf 180 Grad. Geben Sie die Churros in das heisse Fett und lassen Sie sie, goldgelb ausbacken. Entnehmen Sie die fertigen Churros aus der Friteuse und wälzen Sie die Churros in Zucker. Dazu passt natürlich heisse Schokolade, aber auch Kaffee oder Cappuchino. Sollten Sie nicht alle rohen Churros frittieren wollen, so können Sie die Rohlinge auch getrost einfrieren. Guten Appetit !!!

Churros Tejeringos - Zubereitung

  • Zutaten
  • 300 gr. Mehl
  • 300 cl. Wasser
  • 10 gr. Salz
  • 10 gr. Bäckerhefe
  • Frittierfett
  • 1 Messerspitze Bicarbonat

Churros Tejeringos Sieben Sie das Mehl durch ein feines Sieb in eine Schüssel und drücken Sie eine Mulde in das Mehl. Weichen Sie die Bäckerhefe in 50 cl lauwarmes Wasser ein und rühren Sie die Mischung mit einem Schneebesen glatt. Geben Sie das Hefewasser, das Salz und das Bicarbonat in das Mehl. Das Bicarbonat beschleunigt die Fermentation des Teiges. Erwärmen Sie das restliche Wasser auf maximal 40 Grad ( eine höhere Wassertemperatur würde die Hefe abtöten ) und schütten Sie es über die Mehl - Hefemischung. Vermengen Sie nun alles zu einem homogenem und klumpenfreien Teig. Decken Sie den Teig mit einem Tuch ab und lassen Sie ihn für zwei Stunden ruhen. Der Hefeteig sollte um das zweifache seines Volumens aufgehen. Erhitzen Sie das Frittierfett auf höchstens 180 Grad. Nehmen Sie nun den Teig aus der Schüssel und verkneten Sie Ihn fest mit der Hand. Dadurch können die, durch die Hefe produzierten Gase entweichen. Füllen Sie den Churro - Teig in eine Konditoren - Spritztüte ohne Tülle und spritzen Sie den Teig in Schneckenform direkt in das heisse Fett. Wenden Sie die Tejeringos mehrmals bis sie eine goldgelbe bis braune Farbe angenommen haben. Entnehmen Sie die Churros Tejeringos aus dem Fett und legen Sie das Gebäck zum abtropfen auf Küchenpapier. Servieren Sie die heissen Churros Tejeringos mit heisser Schokolade oder einem frisch aufgebrühtem Kaffee. Gutes Gelingen !!!